Referenzen

Referenzen

Finland, you're the country for me*

Die Finnen zeigen uns mal wieder, wie man baut. Eine moderne Reinkarnation des klassischen Blockhauses entsteht momentan ca. 40 km westlich von Helsinki. Während die Wände ausschließlich aus Holz bestehen sind Boden und Dach (U-Wert: 0,09 W/m²*K, R-Wert 11,1 m²*K/W) dick mit Schafwolle gedämmt. Doch damit nicht genug: zwischen den Balkenlagen versieht statt einer Flachseinlage ebenfalls eine Schafwolllage ihren Dienst, und sogar die Lüftungskanäle sind mit thermalan alu isoliert. Kann man noch besser bauen?

*Aus Monty Python's Song "Finland", ca. 1980


Die Quadratur des Kreises

Manchmal werden Dinge geschaffen, deren Zeit einfach noch nicht gekommen ist. Für alle kommenden Generation hoffen wir jedoch, daß die Zeit für das von Lisa Sommer und Mario Huber entwickelte und realisierte Gartenaus schon bald reif ist - denn diese Welt braucht frische, multifunktionale Lösungsansätze die sich mit überschaubaren Mitteln umsetzen lassen.

 

Voilà: "Das Gartenhaus"

Das Gartenhaus ist der Prototyp eines Raumes im Freien, der Schutz vor Wärme, Kälte und Regen bietet und gleichzeitig Intimität schafft, aber auch als Erweiterung des offenen Raumes funktioniert. Man darf es getrost als ein beheizbares Wohnzimmer mit 4 Schlafplätzen und einer Dachterrasse verstehen, das im Bedarfsfall als Gewächshaus dient.



So könnte sie aussehen, die Quadratur des Kreises. Genial. Einfach. Gut.

 

Ich möchte eines. Sie auch?

 

Lesen Sie mehr >

Kontakt zur Tortenwerkstatt >


Simone Niggli-Luder dämmt mit klimalan

"Von Anfang an war klar, dass wir möglichst ökologisch bauen wollen!" Im bernischen Münsingen steht jetzt das neue Eigenheim von Simone und Matthias Niggli-Luder. Das Plusenergiehaus der 17-fachen Weltmeisterin im Orientierungslauf produziert mehr Energie, als es verbraucht. Die Kombination von klassischem Handwerk wie Holz, Kalkputz, Lehmfarbe und Schafwolle mit fortschrittlicher Technologie und der schonende Umgang mit Ressourcen sind die Besonderheiten dieses Hauses. Die gesamte Holzkonstruktion ist mit Schweizer Schafwolle (klimalan) isoliert und aussen mit einer lasierten Holzverkleidung aus Bergfichte vor Wind und Wetter geschützt.

Solar Decathlon Europe 2010

Beim "Solaren Zehnkampf" traten 20 ausgewählte Hochschulteams aus der ganzen Welt an, um ein ausschließlich mit solarer Energie betriebenes Wohnhaus zu entwerfen und zu bauen. Neben dem Konzept, der Energiebilanz und dem Innovationsgehalt wurden auch Komfort, Gestaltung, Kommunikation und Marktfähigkeit bewertet. Das mit klimalan plus gedämmte Haus der Hochschule für Technik (HFT) Stuttgart belegte den dritten Platz dieses hochkarätigen internationalen Wettbewerbs.

Fotos: Jan Cremers, HFT Stuttgart




© 2011 Baur Vliesstoffe GmbH. All rights reserved.